R²-Katheder: Prof. Dr. habil. Christoph Treskatis - Wie der Mensch das Wasser fasste ...

DruckenDrucken
Datum: 
Freitag, 6. Juni 2014
Zeit: 
20:15
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg / T 02241.8667170

 

Zum zweiten Mal veranstaltet die Buchhandlung einen Abend in der noch jungen Reihe »R²-Katheder«. Die Gebrüder laden (in der Regel) Hochschullehrer an das Stehpult im 1. Stock des ein, um ihre wissenschaftliche Arbeit einem interessierten (Laien-)Publikum vorzustellen. Nach den Vorträgen sind die Zuhörer eingeladen, mit den Referenten über das Thema in ein Gespräch zu kommen. Wenn zum Thema möglich, bietet ein entsprechender Büchertisch im die Möglichkeit zur eigenen Vertiefung des Gehörten. Dieses Mal tritt Professor Dr. Christoph Treskatis an's -Rednerpult. Sein Vortrag trägt den Titel: »Wie der Mensch das Wasser fasste - Entwicklungen von den Anfängen der nachhaltigen Wasserversorgung bis zur Übernutzung der Wasservorräte«.

Zur Person: Professor Dr. Christoph Treskatis

  • Geboren 1959 in Aschaffenburg,

  • Studium Geologie an der RWTH Aachen,

  • z. Z. Abteilungsleiter Hydrogeologie und Wassergewinnung bei Bieske und Partner Beratende Ingenieure GmbH, Lohmar/Rheinland,

  • 1993 Promotion zum Dr. rer. nat. an der RWTH Aachen über das Quellsystem der Buntsandsteinquellen im Mehlenbachtal (Nordeifel),

  • 1994-2014 Lehrauftrag an der RWTH Aachen am Lehrstuhl für Ingenieur- und Hydrogeologie (Hydrogeologische Methoden in der Wassererschließung),

  • seit 1994 freiberuflich Dozent für Intensivschulungen und Fortbildungen des DVGW, der »Figawa« sowie beim Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Bad Zwischenahn (Themenschwerpunkte: Brunnenbau, Quellfassungsbau und Risikoanalyse von Brunnen- und Quelleinzugsgebieten, Grundlagen der Wassererschließung, Pumpversuche, Brunnenbemessung, Wassergewinnung, Brunnenregenerierung, Brunnensanierung und Brunnenrückbau; Sanierung von Quellfassungen zur Trinkwasserversorgung),

  • seit 1994 ehrenamtliche Mitarbeit in verschiedenen Projektkreisen des DVGW, Bonn (z. B. Arbeitsblätter W 113, W 118, W 119, W 126, W 135),

  • seit 2000 Lehrauftrag an der Bauhaus-Universität Weimar, Fakultät für Bauingenieurwesen im Rahmen des weiterbildenden Studiums »Wasser und Umwelt« (Kurs WW 57 »Wasserversorgungswirtschaft«),

  • 2001 Ernennung zum Honorarprofessor an der RWTH Aachen und Mitwirkung in der Lehre des Lehrstuhls für Ingenieur- und Hydrogeologie,

  • 2005 Habilitation im Fach »Grundwasserbewirtschaftung« am Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie der TU Darmstadt,

  • seit 2005 Lehrauftrag am Institut WAR der TU Darmstadt im Fachgebiet Wasserversorgung und Grundwasserschutz zum Thema »Grundwasserbewirtschaftung«,

  • 2014 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der TU Darmstadt für das Fachgebiet »Bewirtschaftung von Grundwasserressourcen« (IWAR, Fachgebiet Wasserversorgung und Grundwasserschutz)

Bisher referierten am R²-Katheder:

  • Professor Dr. Markus Gabriel (09.08.2013) - Warum es die Welt nicht gibt

Preis: 
8,- Euro (Karten und -vorbestellung ab jetzt in der Buchhandlung 02241.8667170)