R²-Buchvorstellung: Bernhard Fischer - Johann Friedrich Cotta. Verleger - Entrepreneur - Politiker

DruckenDrucken
Datum: 
Mittwoch, 21. Januar 2015
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg / T 02241.8667170

 

Eine Kooperationsveranstaltung mit der Goethe-Gesellschaft Siegburg und der Goethe-Gesellschaft Bonn.

Johann Friedrich Cotta war ein klassischer selfmade man, ausgestattet mit Spürsinn für das Zukunftsweisende, der virtuos die Chancen einer Umbruchzeit nutzte. Aus dem kleinen Tübinger Universitätsverlag machte er den größten Universalverlag seiner Zeit. Markenzeichen waren die Klassiker Goethe und Schiller, aber auch die Augsburger Allgemeine Zeitung. Sein Genie erfasste den Zeitgeist und die zukunftsmächtigen Ideen, die sein Verlag ins Publikum brachte, die er auf seinen Gütern und in seinen Fabriken beispielgebend praktizierte und die er als Politiker und Diplomat durchsetzen suchte.

Bernhard Fischer, geboren 1956, war von 1992 bis 2007 Leiter des Cotta-Archivs im Deutschen Literaturarchiv Marbach. Seit 2007 ist er Direktor des Goethe- und Schiller-Archivs in der Klassik Stiftung Weimar. Arbeitsschwerpunkte sind die Literatur des 18.-20. Jahrhunderts sowie die Verlags- und Buchhandelsgeschichte der Goethezeit.

Goethe-Gesellschaft Siegburg im Internet, [Link]
Goethe-Gesellschaft Bonn im Internet, [Link]

 

Preis: 
8,- Euro (Karten und -vorbestellung ab jetzt in der Buchhandlung 02241.8667170)