Aphorismen im R² - Die Welt ist voller Sprüche: Friedemann Spicker zu Gast.

DruckenDrucken
Datum: 
Freitag, 1. März 2013
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg / T 02241.8667170

 

Die Welt ist voller Sprüche. Von Lichtenberg bis Twitter.

 

Ich werde ständig gefragt: Schreiben Sie auch größere Sachen? – Nein, antworte ich, nur große.

Stanislaw Jerzy Lec

 

Das Fett der Werke wird verfaulen. Übrig bleiben ein paar Sätze. Aber welche werden es sein?

Elias Canetti

 

Können Sie denn davon leben? Nein, aber dafür.

Friedemann Spicker

 

Am 1. März 2013, 20 Uhr, erwartet Sie ein Abend der sogenannten kleinen Gattung mit dem Aphorismus-Experten Friedemann Spicker, der sich seit über vierzig Jahren mit solchen Sprüchen beschäftigt, von den literarischen Größen wie Georg Christoph Lichtenberg und Karl Kraus (»Der Aphorismus deckt sich nie mit der Wahrheit; er ist entweder eine halbe Wahrheit oder anderthalb.«) bis zum T-Shirt-Spruch (»Du hast keine Chance, aber nutze sie.«) und zum Twitter-Tweet (»Langweilst du dich auch so wie mich?«). Er will Sie nicht nur davon überzeugen, dass es eine große Gattung ist, sondern auch davon, dass »die Welt voller Sprüche« ist (so der Titel seines Buches von 2010). Neben wissenschaftlichen Büchern und Aufsätzen hat er für das große Publikum Anthologien herausgegeben, populäre Einführungen verfasst und in einer eigenen Buchreihe zu Unrecht vergessene Aphoristiker wieder entdeckt. Nicht zuletzt: Er verfasst auch eigene Kurztexte: »Noch jemand mit Angst vor dem Klimawandel: die deutsche Meisenknödel-Industrie.«

Vorgestellt werden insbesondere die neueren Veröffentlichungen:

  • Die Welt ist voller Sprüche. Grosse Aphoristiker im Porträt. Bochum: Brockmeyer 2010.
  • Es lebt der Mensch, solang er irrt. Deutsche Aphorismen. Stuttgart: Reclam 2010.
  • Martin Kessel: »Ein Fragezeichen der Gesellschaft«. Aphorismen. Mit Zeichnungen von Gisbert Tönnis. Herausgegeben und mit einem Nachwort von Friedemann Spicker. Bochum: Brockmeyer 2012.
  • Minimaloffensiv. Aufzeichnungen 1986-2011. Bochum: Brockmeyer. Im Druck für 2013.

 

Friedemann Spicker, geb. 1946, freier wissenschaftlicher Schriftsteller. Promotion in Köln 1973. Tätigkeiten in Schule und Hochschule im In- und Ausland. Lebt nach vielen Jahren Auslandstätigkeit in Königswinter und Köln. Buch- und Aufsatzpublikationen überwiegend zum Aphorismus vom 18. - 20. Jahrhundert (u.a. Der Aphorismus. Begriff und Gattung von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis 1912, 1997; Der deutsche Aphorismus im 20. Jahrhundert. Spiel, Bild, Erkenntnis, 2004; Kurze Geschichte des deutschen Aphorismus, 2007; Aufsätze u.a. zu Goethe, Lichtenberg, Jean Paul, Moser, Benjamin, Lec, Benyoëtz, Günther, Kessel. Herausgeber (u. a.): Aphorismen der Weltliteratur, 2. Auflage 2009; Deutsche Aphorismen, 2012). Mitorganisator der Aphoristikertreffen in Hattingen und Leiter des Deutschen Aphorismus-Archivs seit 2005.

 

Andere über ihn (Friedemann Spicker):

Was wäre die Aphorismus-Forschung ohne diesen konkurrenzlos gründlichen und unermüdlichen Durchpflüger des ganzen, noch immer überaus fruchtbaren Feldes?

Harald Fricke, Arbitrium, 2005

 

Der führende Aphorismus-Experte in Deutschland.

Max Dohner, Nordwestschweiz, November 2012

 

Weiterführende Links:

Friedemann Spicker im Internet, [Link]
Deutsches Aphorismus-Archiv, [Link]

Preis: 
8,- Euro (KartenVorbestellungen ab sofort in der Buchhandlung, T 02241.8667170)