Termine + Veranstaltungen, Archiv 2012

Weihnachten sehen wir schwarz! Szenische Lesung mit Nina Goldberg & Martin Küpper

DruckenDrucken
Datum: 
Dienstag, 18. Dezember 2012
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg / T 02241.8667170

 

Weihnachten sehen wir schwarz! - Szenische Lesung mit Nina Goldberg und Martin Küpper.

 

Tun wir gar nicht!

Trotzdem brennt uns unter den Nägeln, dass Weihnachten in seiner Darstellung allgemein aus Flöckchen, Glöckchen und glücklichen Familien besteht.

Aber: Weihnachten ist nicht nur das!

An Weihnachten sind Menschen allein, die diesen Umstand an Heiligabend mit aller Wucht zu spüren bekommen. An Weihnachten kriegen sich die Menschen in die Haare, die sich den Rest des Jahres weitestgehend aus dem Weg gehen können. Weihnachten ist selten weiß, sondern vielmehr grau, feucht, neblig, trüb. Weihnachten birgt auch Aggressionen, wenn man tief unten – noch unter dem fettigen Braten und den Massen an Likör – vielleicht spürt, dass die eigene Familie kein Werbeplakat für einen Telefonabieter abliefert. Dass man sich genau genommen schwer am Riemen reißen muss, um wenigstens eine schlechte Kopie eben dieser Werbung abzugeben. Wenn überhaupt. Und falls man doch einmal so mutig wäre, sich dem zu entziehen, was bliebe dann? Genau.

Allein zu Hause sitzen. Und sich ausmalen, wie der Rest der Familie bei Gans und Knödeln beisammen sitzt und gemeinschaftlich den Kopf darüber schüttelt, dass man tatsächlichlieber allein zu Hause sitzt, anstatt hier das gute Essen zu genießen. Und selbst schüttelt man ebenfalls den Kopf, weil so schlimm war es ja eigentlich doch nie. Oder?

Nina Goldberg & Martin Küpper, beide Jahrgang 1984 und Absolventen des Schauspielstudiums an der Alanus-Hochschule, freuen sich jedenfalls auf Weihnachten! Mit all seinen Facetten. Und diesen wollen sie Raum geben. Mit weißen Klassikern von Astrid Lindgren und Joseph Eichendorff. Mit schwarzen Geschichten von Axel Hacke und Ingrid Noll. Mit vielen bunten Grautönen und wohligen Klängen.

NaNinaNa ... Frau Goldberg liest! ... im R²

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 15. Dezember 2012
Zeit: 
16:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

Die Schauspielerin und Sprecherin Nina Goldberg [Link] liest mehrmals im Jahr aus Kinder- und Jugendbüchern vor. Präsentiert werden hauptsächlich Neuerscheinungen – es stehen aber auch ›Klassiker‹ auf dem Programm.

Das präsentiert Neuerscheinungen aus dem Bereich Kinder- und Jugendbuch. Anmeldungen nimmt die Buchhandlung gerne unter folgender Telefonnummer entgegen: 02241.8667170

Preis: 
4,- Euro pro Kind / Eltern mit Kind: Eintritt frei / Erwachsene ohne Kind: 6,- Euro

Josua Reichert. Typographische Leckerbissen

DruckenDrucken
Datum: 
Donnerstag, 13. Dezember 2012
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

Josua Reichert. Typographische Leckerbissen
Wolfgang Glöckner + Johannes Göbel bitten zu Tisch

Sie geben Einblick in einen besonderen Schwerpunkt von Reicherts Werk:
Hefte, Broschüren und Konvolute mit Originaltypos, Abbildungen, Fotos und Texten ­– autobiographische Abrisse und Fokussierungen, sorgfältig ausgearbeiteten Selbstvergewisserungen vor der Geschichte der Typographie.
»In der Folge der Hefte erlebt man durch Erinnerungstexte, Werkstattberichte, Tagebuchaufzeichnungen und Fotos die Entstehung einer Autobiographie, wie sie wohl noch nicht in Literatur und bildender Kunst existiert, eine work-in-progress-Dokumentation«, wie der Kunstkritiker Lothar Lang den Charakter dieser Arbeiten beschrieb.

Das Gespräch über den Künstler und seine Arbeitsweise mündet in einem Vorschlag menue de typographie. Alle Hefte und Mappen, die präsentiert werden, können Sie selbst bei einem Glas und kleinen Häppchen in die Hand nehmen und beides genießen. Herzlich willkommen + bon appétit!

 

 

Die -Nachbarn von "Delikat essen & schenken" [Link] bieten kleine, kulinarische Besonderheiten für die Besucher an …

Homepage von Josua Reichert, [Link]

»Josua Reichert ist heute auf dem Gebiet der Typographie der wichtigste Künstler, den wir in Europa haben«, schrieb Dieter Ronte 1999  über den neuen Träger des Jerg-Ratgeb-Preises, der alle vier Jahre in Reutlingen von der HAP Grieshaber-Stiftung vergeben wird. In den Arbeiten des Druckers, der entscheidende Impulse durch HAP Grieshaber und Hendrik Nicolaas Werkman empfing, verschmelzen Schrift und Bild, Text und Typographie zu einer neuen Einheit und führen in eine neuartige ästhetische Dimension. Reicherts ebenso singuläres wie innovatives Werk, das in fünf Jahrzehnten entstand, besticht durch innere Kohärenz und äußerste Konsequenz.
Mit seinen kraftvollen, farbigen Schrift-Bildern spannt Reichert einen weiten Bogen über die Schriftkulturen, Weltliteraturen und Zeiten. Er druckt mit lateinischen, griechischen, kyrillischen, hebräischen und arabischen Schriften; sein Textkanon reicht von der Antike bis in die Gegenwart. Eine Beschränkung auf  Kulturkreise und Epochen lässt er nicht gelten. In Josua Reichert begegnet uns ein Drucker, der auszog, die typografische Welt zu vermessen. Für die Auswahl der Gedichte, Fragmente und Sentenzen, die er aus den Büchern aller Zeiten herausholt und uns durch seine Schrift-Bilder, die uns zugleich Lesen und Sehen abverlangen, vor Augen führt, gilt nur ein Kriterium: Die Texte müssen sein Innerstes berühren und seine typographische Fantasie beflügeln. Von Anbeginn an druckt Reichert auch Typobilder, die er als »poesia typographica« bezeichnet: Buchstabenarchitekturen und Buchstabenlandschaften zumeist, aber auch Bilder, auf denen Buchstaben, gar Wörter gänzlich fehlen, Kompositionen aus Linien, Punkten, Kreisen, Rechtecken und Dreiecken.

Ein Spezifikum in Reicherts Werk stellt eine Reihe von Heften, Broschüren und Konvuluten dar, die er seit Ende der 1980er Jahre druckt und deren Anzahl mittlerweile auf rund sechzig angewachsen ist.  Die Druckstücke, in Format und Umfang unterschiedlich, habe er, schreibt Reichert »in stetem Bezug« auf seine Arbeit konzipiert. Die Hefte spiegeln ein Werk, das sich im Fluss befindet und kontinuierlich voranschreitet.
Eine Gattung seines Gesamtwerks bilden die Plakate des Künstlers. Seit 1960 schuf er über 160 Plakate, die er als »Bekanntmachungen in eigener Sache« bezeichnet. Gleichwohl gestaltete er auch Plakate für Ausstellungen anderer Künstler oder für Gruppenausstellungen, an denen er beteiligt war. Für etliche seiner eigenen Ausstellungen druckte er sogar mehrere unterschiedliche Plakate. Sie zeugen vom Variationsreichtum des Werks und von der überschäumenden Kreativität des Künstlers, farbenprächtige Typografien zu drucken und von der Virtuosität, mit der dies geschieht. Die Plakate – eigenständige Schöpfungen, den anderen Drucken Reicherts ebenbürtig – manifestieren eine Freude an Druck und Typografie, die sich auf den Betrachter überträgt.

 

Zur Person Josua Reichert, [Link]

  • 1937 - in Stuttgart geboren
  • 1959 - Studium bei HAP Grieshaber an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe
  • 1960 - eigene Werkstatt in Stuttgart, dann in München
  • 1963 / 1967 - Beteiligung an der III. und V. Jugend-Biennale Paris
  • 1968 - Beteiligung an der Documenta 4 in Kassel
  • 1969 - Gastdozent an der Gerrit-Rietveld-Akademie Amsterdam
  • 1972 - Übersiedlung nach Haidholzen, Stephanskirchen/Simssee, Mitglied im Deutschen Künstlerbund
  • 1995 / 2001 - Dozent für Hochdruck, Sommerakademie Neuburg/Donau

 

Stipendien:

  • 1964 - Geschwister-Boehringer-Ingelheim-Stiftung
  • 1966 - Kulturkreis im Bundesverband der Deutschen Industrie
  • 1987 - Karl-Rössing-Reisestipendium der Bayerischen Akademie der Schönen Künste München

 

Preise und Auszeichnungen:

  • 1963 - Deutscher Kunstpreis der Jugend für Graphik
  • 1964 - Certificate of Merit, Art Directors Club of New York
  • 1967 - Preis der 9. Biennale Sao Paulo
  • 1968 - Förderpreis der Stadt München
  • 1999 - Antiquaria-Preis Ludwigsburg
  • 1999 - Bundesverdienstkreuz
  • 2003 - Professorentitel, verliehen durch das Land Baden-Württemberg
  • 2010 - Jerg-Ratgeb-Preis der HAP Grieshaber-Stiftung Reutlingen

 

Ausstellungen:

Über 200 Einzelausstellungen im In- und Ausland, zum Beispiel in Berlin, Leipzig, Stuttgart, München, Baden-Baden, Frankfurt a.M., Offenbach a.M., Altenburg, Bonn, Reutlingen, Dublin, Amsterdam, Brüssel, Paris, Mailand, Rom, Sevilla, Lissabon, Rabat und Istanbul.

Preis: 
Eintritt frei

R²-Lesung: Sandra Hoffmann - Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist. (Hanser Berlin)

DruckenDrucken
Datum: 
Freitag, 7. Dezember 2012
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

Ein Kind noch, 16 Jahre alt, wird Janek Bilinski von deutschen Soldaten aufgegriffen und als Zwangsarbeiter verschleppt. Er ist stark, er hat Glück, und nach Kriegsende kann er sein Leben noch einmal neu beginnen. Wie schwer es war, ins Leben zurückzufinden, daran erinnert sich Bilinski jetzt, als alter Mann, da er dem Tod entgegengeht. Um die Angst und den Schmerz zu bannen, beginnt er seine Geschichte zu erzählen. Von seiner Liebe zu Paula, die ihn am Leben hielt und die nicht sein durfte, von Agota und schließlich von Hannah, die seine Augen hat und die nichts von ihm weiß. In einer klaren, fast nüchternen Sprache erzählt Sandra Hoffmann eine zutiefst berührende Geschichte.

»Diesem Strom der Erinnerung, geschrieben in einer konzentrierten, klaren Sprache, kann sich der Leser nur schwerlich entziehen.« Sandra Kegel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 31.07.2012

Die Autorin: Sandra Hoffmann, 1967 in Oberschwaben geboren, lebt als freie Schriftstellerin in Tübingen und München. Sie studierte Literaturwissenschaft, Italianistik und Mediävistik. Zuletzt erhielt sie (2009) für den Roman »Liebesgut« den Mörike-Förderpreis. »Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist« ist ihr vierter Roman.

Bibliographie:
Sandra Hoffmann, »Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist«, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 176 Seiten, ISBN 978-3-446-24028-5, € 17,90
Hörbuch:
Sandra Hoffmnn, »Was ihm fehlen wird, wenn er tot ist«, 4 CD (AudioCD), Ungekürzte Lesung, gelesen von Ulrich Pleitgen, € 19,99

 

Preis: 
12,- Euro

Buchpremiere mit Musik: Der Herrgott, das Rheinland und das Universum. Ein Krippenbuch

DruckenDrucken
Datum: 
Mittwoch, 5. Dezember 2012
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

Buchpremiere und -präsentation mit allen Projektbeteiligten und Musik.

Anwesend sind:

  • Andreas Etienne (Texte)
  • Johannes Göbel (Photograph)
  • Dr. Martin Müller (Layout & Satz)
  • Leo Göbel (Harfe, 2. Bundessieger »Jugend musiziert«, 2011)

 

Zum Buch

Der Herrgott, das Rheinland und das Universum 

Der Titel dieses Buches verspricht viel und hält noch mehr! Es ist ein Krippenbuch und doch keins. Es ist kein Krippenbuch, das in frömmelnder Hingabe der (welt-)bekannten Szenerie huldigt und dabei keinen Spaß versteht. Vielmehr wird dokumentiert, dass die Krippe, als Bild gewordene Episode der Menschwerdung Gottes und deshalb auch als »gefrorenes Theater« bezeichnet, über Kontinente hinweg verbreitet ist. Die fast unzähligen Variationen der Inszenierung des Geschehens macht dieser Band – trotz aller Opulenz – (auch nur) in Beispielen sichtbar. Landes- und Sprachgrenzen werden in den ›universellen‹ Darstellungen ebenso leicht überwunden wie solche des Materials und der Performanz. Gleichsam wie Musik setzen die Krippen einen unbegrenzten Deutungsapparat in Gang, der gerade in der hier gezeigten Vielfalt die Universalität der einen Szene ausmalt und formt.
Dabei bieten die ebenso heiteren wie informativen Texte und Geschichten von Andreas Etienne, selbst Krippensammler von Kindheit an, eine wunderbare Ergänzung zu den Fotografien von Johannes Göbel. Er ist in der Weihnachtszeit durch viele Bonner und Kölner Kirchen und Privathäuser gestreift und hat dort Szenen aus den Weihnachtskrippen aufgenommen – immer auf der Suche nach eindrucksvollen Momenten, fokussierenden Details und ungewöhnlichen Perspektiven, um die Schönheit und das Besondere dieser Krippen sichtbar zu machen.

Der Band lädt dazu ein, die eigene Neugier (wieder) zu wecken und sich inspirieren zu lassen, Krippen intensiver anzuschauen, vielleicht auch Neues zu entdecken und – wer weiß? – vielleicht sogar eine ganz eigene Krippe aufzustellen. …

Um (telefonische) Voranmeldung wird gebeten (02241.8667170).

Verlag des Monats im R² - Tulipan Verlag (Berlin)

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 1. Dezember 2012 bis Montag, 31. Dezember 2012
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

»Verlag des Monats (VdM)«

In bestimmten Monaten hat das unabhängige, inhabergeführte Verlage mit ihrem Programm zu Gast. Die »Gast-Verlage« zeigen ihre aktuellen Neuerscheinungen und präsentieren ausgewählte Titel aus ihrer Backliste.

 

Rückblende - zu Gast im waren schon:

  • Weidle Verlag (Bonn), September 2012
  • Edition  Nautilus - Verlag Lutz Schulenburg (Hamburg), Oktober 2012
  • Lilienfeld-Verlag (Düsseldorf), November 2012

 

Im November präsentieren wir im auf einem Sondertisch das Programm - Neuerscheinungen und ausgewählte Backlist - des wunderbaren Tulipan Verlags (Berlin), [Link zum Verlag].

Sie sind herzlich eingeladen, nach Herzenslust in dem vielfach ausgezeichneten Programm zu stöbern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Rose Wolfgarten erzählt Märchen im R²

DruckenDrucken
Datum: 
Freitag, 30. November 2012
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

Rose Wolfgarten: wer diesen Namen trägt und wenn dies kein Pseudonym ist, dem bleibt eigentlich nichts anderes übrig, als Märchen zu erzählen - und das tut sie mit Leidenschaft. Dabei hat sie sich den Märchen der Brüder Grimm verschrieben,

- den Märchen, weil sie in unserer medienbestimmten Zeit eine uralte Form der geselligen Unterhaltung wieder erwecken will: lebendiges Erzählen gegen elektronische Konserven,

- den Grimms, weil sie, Germanistin, die Schönheit deren Sprache, die stringente Struktur, die ökonomische, unverschnörkelte Konsequenz des Aufbaus, die lakonische Genauigkeit und Treffsicherheit des Ausdrucks, den Rhythmus, die Dynamik, die Musikalität von Herzen bewundert. Deswegen erzählt Rose Wolfgarten ihre Märchen am liebsten erwachsenen Zuhörern. Kinder (die eben nicht die ursprünglichen Adressaten der Märchen sind) sehen an erster Stelle den spannenden oder bewegenden Inhalt. Erwachsene können darüber hinaus die höchst artistische Machart und berührende Schönheit der Sprache wahrnehmen. Rose Wolfgarten erzählt, wie die Alten es taten: wortwörtlich zwar, aber ohne die Barriere eines Buches - direkt in die Augen und Ohren der Zuhörer.

Preis: 
10,- Euro

Mascha Kaléko im R² - Ein Abend mit dem Künstlerduo Sago ...

DruckenDrucken
Datum: 
Freitag, 23. November 2012
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

Ein außergewöhnlicher Abend mit Texten von Mascha Kaléko!
Nach diversen Engagements fanden sich Isabel Katharina Sandig und Ralf Gottesleben im Jahre 1995 und gründeten in der Folge 1997 das Künstlerduo Sago, seit 2002 mit fester Spielstätte in Essen/Ruhr. 2004 wurde das Duo mit dem in Skandinavien hochgeschätzten Kulturpreis der Kaj-Munk-Stiftung (Kopenhagen) ausgezeichnet.
Das Duo widmet einer der bedeutendsten Dichterinnen des 20. Jahrhunderts, Mascha Kaléko, einen ganzen Abend. Eine Geschichte von Euphorie, Heimweh und zum Glück auch grundloser Heiterkeit.

Stimmen über das Duo sagen:
 
»... Federleicht ... dicht und bewegend ... das ging unter die Haut ... wir haben Tränen gelacht!«
 
Das Duo Sago im Internet, (Link)
 
Nähere Informationen zur Veranstaltung folgen zeitnah! Bei Interesse bitte in der Buchhandlung melden.
Preis: 
12,- Euro (Karten und -vorbestellung ab jetzt in der Buchhandlung 02241.8667170)

R²-Büchertisch: Jo Lendle - "Alles Land". Abenteuerroman über den letzten großen Helden der Polarforschung: Alfred Wegener

DruckenDrucken
Datum: 
Mittwoch, 21. November 2012
Zeit: 
19:30
Ort: 
Kaffeehaus im Kunstverein / Hochstadenring 22 / D-53119 Bonn

 

In der Reihe »Kunst vereint.« liest Jo Lendle aus seinem Abenteuerroman »Alles Land«.
Eine gemeinsame Veranstaltung von: Kaffeehaus im Kunstverein (Damaris Odenbach) & Bernstein-Verlag, Bonn (Andreas & Paul Remmel)

Zum Buch: Alfred Wegener ist ein Getriebener. 1930 bricht er auf, um der Menschheit zu zeigen, dass es möglich ist, am einsamsten Punkt der Erde, im grönländischen Inlandeis, zu überwintern. Aber es gibt Schwierigkeiten - er schafft es nicht mehr zurück zur Küste. Von Wegeners eisigem Grab aus blickt Jo Lendle zurück auf das Leben dieses letzten großen Helden der Polarforschung und verharrt überall dort, wo sich Geschichten darin finden: wie Wegener unfreiwillig einen Rekord aufstellt, indem er 52 Stunden mit einem Heißluftballon in der Luft bleibt, oder wie er von der versammelten Wissenschaftsgemeinde für seine verwegene Theorie der Kontinentaldrift ausgelacht wird, für die er erst drei Jahrzehnte nach seinem Tod Anerkennung findet. Alfred Wegener verschrieb sein Leben der Forschung, war voll Faszination für Abwegiges, aber auch ein Zweifler mit einer großen Sehnsucht nach Einsamkeit. Ein Leben wie ein Abenteuerroman - den Jo Lendle jetzt erzählt.

Zum Autor: Jo Lendle wurde 1968 geboren und lebt in Köln. Lendle studierte Kulturpädagogik und Animation Culturelle in Hildesheim und Montreal und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Er war Herausgeber der Literaturzeitschrift Edit und als Gastprofessor und Dozent an den Universitäten München, Leipzig, Hildesheim und am Schweizerischen Literaturinstitut tätig. Er ist Verleger des DuMont-Buchverlags. 2008 und 2009 erschienen bei DVA sein vom Feuilleton gefeierten Romane »Die Kosmonautin« und »Mein letzter Versuch, die Welt zu retten«.

Bibliographie:
Jo Lendle, »Alles Land«, Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 384 Seiten, 12,5 x 20,0 cm, ISBN: 978-3-421-04525-6, € 19,99 [D]

Preis: 
20,- Euro (darin enthlten: 1 Stück hausgemacht Quiche, 1 Glas Wein)

R²-Latschen - Die Buchhandlung geht wandern ...

DruckenDrucken
Datum: 
Sonntag, 11. November 2012
Zeit: 
09:30
Ort: 
Treffpunkt: Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

In loser Folge laden die Brüder Remmel ihre Kunden zum Wandern ein. Einem Austausch jenseits der Ladentheke im soll auf diese Weise Raum gegeben werden. Näheres Kennenlernen im Verhältnis Buchhandlung-Kunde, Kunde-Buchhandlung, aber eben auch und vor allem Kunde-Kunde ist ausdrücklich erwünscht. Mindestens eine Gemeinsamkeit verbindet alle Teilnehmer: das in der Holzgasse.
Bekannt- bzw. vorgegeben werden a) das Datum, b) die Uhrzeit und c) der Startpunkt der Wanderung.
Für Anreise und Proviant ist jeder Teilnehmer eigenverantwortlich zuständig. In der Regel enden die Wanderungen auch dort, wo sie beginnen. Abweichendes wird zur besseren, individuellen Planung rechtzeitig bekannt gegeben.

Die erste Wanderung startet noch in diesem Jahr. Die Teilnehmer treffen sich am 11. November 2012 um 09.30 Uhr vor dem R² in Siegburg.

R²-Büchertisch: Homöopathie für Körper und Seele

DruckenDrucken
Datum: 
Mittwoch, 7. November 2012
Zeit: 
18:30
Ort: 
Unterkirche der St. Dreifaltigkeitskirche / Jakobstraße 14 / D-53721 Siegburg-Wolsdorf

Faszination Homöopathie. Aus Liebe zum Leben.
Homöopathie für Körper und Seele.

Referentin: Suzan Eichhardt, Fachreferentin für Homöopathie.

Lernen Sie die Grundprinzipien der Homöopathie kennen und erfahren Sie die Anwendungsmöglichkeiten homöopathischer Arzneimittel in der Selbstbehandlung.

Mittwoch, 7. November 2012
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt frei
Ab 18.30 Uhr: Hausmesse im Foyer (u.a. R²-Büchertisch zum Themenbereich)

Veranstalter: Wilhelm-Apotheke, Siegburg - St. Rochus Apotheke, Siegburg-Kaldauen
Informationen unter: Telefon 02241.65 95 0 oder 38 18 55

Mit freundlicher Unterstützung: Deutsche Homöopathie-Union / Postfach 41 02 80 / D-76202 Karlsruhe / www.DHU.de

Preis: 
Eintritt frei

Buchpremiere: Der Briefwechsel zwischen August Wilhelm von Schlegel und seiner Bonner Haushälterin Marie Löbel

DruckenDrucken
Datum: 
Dienstag, 6. November 2012
Zeit: 
19:30
Ort: 
Stadtmuseum Siegburg / Markt 46 / D-53721 Siegburg / T 02241.9698510

 

Eine Veranstaltung im Rahmen der 33. Siegburger Literaturwochen (4.-18. November 2012)

Als August Wilhelm von Schlegel nach dem Tod Madame de Staëls als Professor an die vom Preußenkönig Friedrich Wilhelm III. 1818 neu gegründete Universität Bonn berufen wurde, benötigte er zuverlässiges Dienstpersonal für das herrschaftliche Bürgerhaus, das er auf der Sandkaule angemietet hatte. In der gebürtigen Bonnerin Maria Löbel fand der eitle Gelehrte eine zuverlässige Kraft, die trotz des unterschiedlichen Bildungsstands für ihn zur Vertrauten und Ratgeberin wurde. In seinen Briefen, die er ihr von seinen Reisen nach Paris, Berlin und London schrieb, zeigt sich der gegenüber Kollegen mitunter schroffe und spöttische Schlegel einfühlsam, fürsorglich und liebevoll. Er bespricht mit Maria nicht nur die Geschäfte des Alltags, sondern teilt mit ihr auch seine Sorgen und Nöte und berichtet ihr von seinen Arbeitsfortschritten. Selbst an den Geschicken ihrer Familie, die seit 1820 in Siegburg lebte und dort wichtige Aufgaben im Stadt- und Gemeindeleben erfüllte, nahm er regen Anteil. Marias Tod 1843 stürzte den greisen Gelehrten in tiefste Verzweiflung.
Der von Ralf Georg Czapla und Franca Victoria Schankweiler rekonstruierte und erstmals in einer historisch-kritischen Ausgabe zugänglich gemachte Briefwechsel zwischen August Wilhelm von Schlegel und Maria Löbel gewährt Einblick in den privaten Haushalt eines der prominentesten Gelehrten in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Ein ausführlicher Stellenkommentar macht den Leser mit der Alltagskultur einer längst vergangenen Zeit vertraut.

Ralf Georg Czapla studierte Germanistik, Latinistik und Komparatistik an der Universität Bonn und lehrt als Professor für Neuere deutsche und vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Heidelberg. Franca Victoria Schankweiler studierte Germanistik, Politikwissenschaften und Mittlere und Neuere Geschichte an der Universität Heidelberg. Derzeit arbeitet sie an einer Dissertation über Goethes Schwager, den Frankfurter Syndikus Johann Georg Schlosser.

Preis: 
10,- Euro

Verlag des Monats im R² - Lilienfeld Verlag (Düsseldorf)

DruckenDrucken
Datum: 
Donnerstag, 1. November 2012 bis Freitag, 30. November 2012
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg / T 02241.8667170

 

»Verlag des Monats (VdM)«

In bestimmten Monaten hat das unabhängige, inhabergeführte Verlage mit ihrem Programm zu Gast. Die »Gast-Verlage« zeigen ihre aktuellen Neuerscheinungen und präsentieren ausgewählte Titel aus ihrer Backliste.

 

Rückblende - zu Gast im waren schon:

  • Weidle Verlag (Bonn), September 2012
  • Edition  Nautilus - Verlag Lutz Schulenburg (Hamburg), Oktober 2012

 

Im November präsentieren wir im auf einem Sondertisch das Programm - Neuerscheinungen und ausgewählte Backlist - des wunderbaren Lilienfeld Verlags (Düsseldorf), [Link zum Verlag].

Sie sind herzlich eingeladen, nach Herzenslust in dem vielfach ausgezeichneten Programm zu stöbern. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

NaNinaNa ... Frau Goldberg liest!

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 27. Oktober 2012
Zeit: 
11:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

Die Schauspielerin und Sprecherin Nina Goldberg liest aus Kinderbüchern.
Die Buchhandlung präsentiert Neuerscheinungen aus dem Bereich Kinder- und Jugendbuch.

Nähere Inforamtionen zu Anmeldung und Ablauf folgen in Kürze hier und in der Buchhandlung.

Preis: 
Kinder: 6,- Euro / Erwachsene 10,- Euro

1. Siegburger Fassadenrätsel

DruckenDrucken
Datum: 
Freitag, 26. Oktober 2012 bis Freitag, 4. Januar 2013
Ort: 
Buchhandlung R² / delikat essen & schenken

SchauLust gewinnt!

Heben Sie den (allzu oft) gesenkten Blick und schauen Sie sich die schönen Fassaden unseres Städtchens einmal bewusst an. Mehr noch: Gehen Sie auf die Suche danach!

Gemeinsam mit unseren Nachbarn in der Holzgasse – delikat essen & schenken – laden wir ein zum

1. Siegburger Fassadenrätsel

Ab dem 26. Oktober bis zum Jahresende finden Sie jeden Freitag ab 10.00 Uhr – im wöchentlichen Wechsel auf www.delikatessen-siegburg.de und auf www.bvb-remmel.de – ein neues Rätselbild. Wir zeigen jeweils einen Fassadenausschnitt, dem Sie eine Adresse zuordnen müssen.
Tragen Sie alle Lösungen in das Teilnahmeformular (siehe unten) ein. Das letzte Rätsel erscheint am 28. Dezember 2012. Das ausgefüllte Teilnahmeformular geben Sie bitte bis 31. Dezember 2012, 14:00 Uhr bei uns oder delikat essen & schenken ab.

Am 4. Januar lösen wir auf. Wer die meisten Fassaden richtig erkannt hat, kann sich über einen provenzalischen Delikatessenkorb, einen Bildband über die Provence und einen Buchgutschein im Gesamtwert von 200,- € freuen!

Auch hier gilt: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei mehreren richtigen Lösungen entscheidet das Los. An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Luisa Castellòn, die für uns in der Siegburger Fußgängerzone auf Fotosafari gegangen ist! [Die Fassadenrätsel-Beiträge sind hier mit dem tag ›Fassadenrätsel‹ versehen und so jederzeit auf- und abrufbar].

Verlage zu Gast im R² - Weidle Verlag (Bonn)

DruckenDrucken
Datum: 
Mittwoch, 24. Oktober 2012
Zeit: 
20:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

Der Weidle Verlag zu Gast im R² …

In loser Folge werden inhabergeführte, unabhängige Verlage ihr (aktuelles) Programm in der Buchhandlung R² vorstellen. Für zwei Wochen arrangieren die Buchhändler einen Büchertisch ausschließlich mit den Titeln des Gastverlags. Den Auftakt zu diesen Wochen bildet eine Abendveranstaltung; hier erzählen Verleger und Verlegerinnen über ihre Arbeit, ihr Programm und über sich. Ein Beisammensein bzw. -bleiben im Anschluss an die Verlagsvorstellung bietet die Möglichkeit zur persönlichen Begegnung.

Der »Premieren-Verlag« in dieser Reihe ist der Weidle Verlag aus Bonn. Wir freuen uns, das Verleger-Paar Barbara & Stefan Weidle in den Räumen des R² begrüßen zu können.

Eintritt: frei

Weidle Verlag, Bonn [Link]

R²-Büchertisch: Juventas - I. Konferenz für junge Philosophie

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 20. Oktober 2012 bis Sonntag, 21. Oktober 2012
Ort: 
Universität Bonn - Nähere Angaben folgen.

 

Unter dem Thema »Grenzen« wird in zwei Kolloquien — Die Grenzen der Freiheit | Die Grenzen des Wissens — und mehreren Sektionen die I. Konferenz für junge Philosophie, organisiert  von der JUVENTAS (ZfjP), stattfinden. Plenarvorträge runden das Tagungsprogramm ab.
Ein Call for Papers und genauere Teilnahmebedingungen folgen zeitnah hier und auf der Homepage der Juventas.

Veranstalter: Juventas (ZfjP) in Kooperation mit der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Preis: 
Nähere Angaben folgen zeitnah.

R²-Signierstunde / Büchertisch: Rolf Krieger - Erinnerungen an meine Arbeit für Siegburg, auch meine "viel liebe Stadt"

DruckenDrucken
Datum: 
Montag, 15. Oktober 2012
Zeit: 
15:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg / T 02241.8667170

 

Eine Veranstaltung des Geschichts- und Altertumsvereins für Siegburg und den Rhein-Sieg-Kreis e.V. (Link)
Sonderverkauf der Publikation (statt 17,80 € nur 15,- €) an Mitglieder des Geschichts- und Altertumsvereins für Siegburg und den Rhein-Sieg-Kreis e.V.

Der langjährige Vorsitzende und Bürgermeister der Stadt Siegburg hat seine Autobiographie im Rheinlandia Verlag veröffentlicht. Der Autor erzählt: Vorder- und Hintergründiges, macht Zusammenhänge sichtbar - kurz: Er schildert erlebte, von ihm mitgestaltete Zeitgeschichte aus persönlicher Sicht.

Bibliographie:
Rolf Krieger, »Erinnerungen an meine Arbeit für Siegburg, auch meine 'viel liebe Stadt'«, 166 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, ISBN 978-3-938535-87-5, € 17,80

Eröffnung der Buchhandlung R²

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 1. September 2012
Zeit: 
10:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

Am 01. September 2012 eröffnet in der Siegburger Holzgasse 45, im historischen Fachwerkhaus »Zum Tannenbaum«, die Bernstein-Verlagsbuchhandlung der Gebrüder Andreas und Paul Remmel.
Unter dem Namen »Buchhandlung R²« (2 x Remmel) führen die gebürtigen Siegburger Zwillinge ein allgemeines Sortiment, das neben aktuellen Neuerscheinungen vor allem Romane, Klassiker, Lyrik, Bücher zum Thema Kochen/Essen+Trinken und Garten auch geistes- und kulturwissenschaftliche Titel anbietet. Kleine, aber feine Abteilungen für Kinder- und Jugendbücher sowie fremdsprachige Titel werden ebenfalls installiert.
Die Buchhandlung wird im Erdgeschoss des historischen Fachwerkhauses eingerichtet. Im ersten Obergeschoss des Hauses ist ferner der Bonner Bernstein-Verlag der Gebrüder mit einem Büro vertreten, dessen Programm auch im R² angeboten wird. Das OG bietet darüber hinaus Raum für kleinere Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte oder Ausstellungen. Als ›ständige Vertretung‹ beherbergen die oberen Räume ferner den Bestand der Stiftung Goethe-Bibliothek der Goethe-Gesellschaft Siegburg, die hier Veranstaltungen und den einmal im Monat stattfindenden »Goethe-Abend« abhält.
Die Homepage der Buchhandlung bietet laufend aktuelle Informationen und über den integrierten Web-Shop die Möglichkeit, rund um die Uhr Bücher, eBooks, nonBooks, CDs, DVDs und vieles mehr zu bestellen und über das R² zu beziehen. Die Lieferung erfolgt entweder per Post oder – in der Regel über Nacht – in das Abholfach der Buchhandlung in der Holzgasse. Der Shop ist, wie die Buchhandlung R² auch, unter der Adresse www. bvb-remmel.de zu erreichen. Ladenöffnungszeiten sind Montag–Freitag 9.30 bis 19.30 Uhr und Samstag 9.30 bis 18.00 Uhr.

Eröffnung der Buchhandlung R²

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 1. September 2012
Zeit: 
10:00
Ort: 
Buchhandlung R² / Holzgasse 45 / D-53721 Siegburg

 

Am 01. September 2012 eröffnet in der Siegburger Holzgasse 45, im historischen Fachwerkhaus »Zum Tannenbaum«, die Bernstein-Verlagsbuchhandlung der Gebrüder Andreas und Paul Remmel.
Unter dem Namen »Buchhandlung R²« (2 x Remmel) führen die gebürtigen Siegburger Zwillinge ein allgemeines Sortiment, das neben aktuellen Neuerscheinungen vor allem Romane, Klassiker, Lyrik, Bücher zum Thema Kochen/Essen+Trinken und Garten auch geistes- und kulturwissenschaftliche Titel anbietet. Kleine, aber feine Abteilungen für Kinder- und Jugendbücher sowie fremdsprachige Titel werden ebenfalls installiert.
Die Buchhandlung wird im Erdgeschoss des historischen Fachwerkhauses eingerichtet. Im ersten Obergeschoss des Hauses ist ferner der Bonner Bernstein-Verlag der Gebrüder mit einem Büro vertreten, dessen Programm auch im R² angeboten wird. Das OG bietet darüber hinaus Raum für kleinere Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte oder Ausstellungen. Als ›ständige Vertretung‹ beherbergen die oberen Räume ferner den Bestand der Stiftung Goethe-Bibliothek der Goethe-Gesellschaft Siegburg, die hier Veranstaltungen und den einmal im Monat stattfindenden »Goethe-Abend« abhält.
Die Homepage der Buchhandlung bietet laufend aktuelle Informationen und über den integrierten Web-Shop die Möglichkeit, rund um die Uhr Bücher, eBooks, nonBooks, CDs, DVDs und vieles mehr zu bestellen und über das R² zu beziehen. Die Lieferung erfolgt entweder per Post oder – in der Regel über Nacht – in das Abholfach der Buchhandlung in der Holzgasse. Der Shop ist, wie die Buchhandlung R² auch, unter der Adresse www. bvb-remmel.de zu erreichen. Ladenöffnungszeiten sind Montag–Freitag 9.30 bis 19.30 Uhr und Samstag 9.30 bis 18.00 Uhr.

Photo-Ausstellung "R² wird"

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 1. September 2012
Zeit: 
10:00
Ort: 
Buchhandlung R². Holzgasse 45, D-53721 Siegburg

Anlässlich der Eröffnung der Buchhandlung ² präsentiert sich auch die Photo-Ausstellung "R² wird". Die Arbeiten von Johannes Göbel (Bonn) dokumentieren in spannenden und bezugsreichen Aufnahmen das Werden der Buchhandlung als und im Prozess. Dabei laden zum Teil 'gestörte' Perspektiven und Details den Betrachter dazu ein, das jeweilige "Moment" in den Räumen des R² zu suchen und zu finden.
Für weitere Informationen zum ArbeitsKreis von Johannes Göbel besuchen Sie diesen Link.
Der Kontakt zum Photographen ist (u.a.) über die Buchhandlung möglich.

Bücherflohmarkt für den guten Zweck

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 25. August 2012
Zeit: 
10:00
Ort: 
Stadtmuseum Siegburg / Markt 46 / D-53721 Siegburg

Die Goethe-Gesellschaft Siegburg veranstaltet einen Bücherflohmarkt zugunsten der in Gründung befindlichen »Stiftung Goethe-Bibliothek«.
Verkauft werden Bücher aus den unterschiedlichsten Themengebieten zu kleinen Preisen.

Kontakt zum Veranstalter:
Goethe-Gesellschaft Siegburg e.V., [Link]
Stiftung Goethe-Bibliothek (i.GR.), [Link]

Stadtfest in Siegburg

DruckenDrucken
Datum: 
Freitag, 24. August 2012 bis Sonntag, 26. August 2012
Ort: 
D-53721 Siegburg

Zeitnah erfahren Sie hier mehr über das Programm

Stadt Siegburg, [Link]

"Angelika Kauffmann. Die Malerin und Muse von Rom". Lichtbildvortrag von Franz Josef Wiegelmann

DruckenDrucken
Datum: 
Donnerstag, 23. August 2012
Zeit: 
19:30
Ort: 
Stadtmusem Siegburg / Markt 46 / D-53721 Siegburg

Die Malerin und Muse von Rom

Angelika Kauffmann  (1741-1807)

Goethes römische Wahlverwandte, Gastgeberin, Lehrerin und Freundin

Talentiert, berühmt, erfolgreich und reich so präsentierte sich die Malerin Angelika Kauffmann Ende des 18. Jahrhunderts in Rom. Kaiser, Könige und der europäische Hochadel lagen ihr zu Füßen und wollten von ihr porträtiert werden. Trotz verlockender Angebote hat sie nie eine feste Anstellung als Hofmalerin angenommen, sondern selbstbewusst ein freies Atelier geführt, das zunächst in London, später in Rom zu den ersten künstlerischen Adressen zählte. Qualität und Umfang ihres Werkes beeindrucken noch heute. Ihr Ruf war auch nach Weimar gedrungen und Goethe war bestrebt, sie persönlich kennen zu lernen. Bereits wenige Tage nach seiner Ankunft Ende Oktober 1786 sprach er in Angelikas Atelier auf dem Monte Pincio vor, aus diesem Besuch entwickelte sich rasch eine tiefe Freundschaft, die nach Goethes Abreise 1788 brieflich fortgeführt wurde.

Der Lichtbilder-Vortrag skizziert die Lebensstationen Angelika Kauffmanns und zeigt u.a. interessante Arbeiten der Malerin, die an den fast zweijährigen Rom-Aufenthalt Goethes  erinnern.  

36. Tage der deutschsprachigen Literatur 2012

DruckenDrucken
Datum: 
Mittwoch, 4. Juli 2012 bis Sonntag, 8. Juli 2012
Ort: 
Bachmann-Preis / ORF Landesstudio Kärnten / Sponheimer Straße 13 / A-9010 Klagenfurt

 

Am 8. Juli 2012 wird in Klagenfurt zum 36. Mal der Ingeborg Bachmann-Preis vergeben. Die Eröffnung der Tage der deutschsprachigen Literatur findet am Abend des 4. Juli im ORF-Theater statt. Gelesen und diskutiert wird von 5. bis 7. Juli.

  • Zum Wettbewerb zugelassen sind ausnahmslos unveröffentlichte deutschsprachige Prosatexte (keine Übersetzungen) von max. 25 Minuten Lesedauer.
  • Die Auswahl der Autorinnen und Autoren - für 2012 vierzehn - obliegt ausnahmslos der Jury. Interessierten steht es frei, sich bis spätestens 20. Februar 2012 (Datum Poststempel) mit einem Text an ein oder mehrere Jurymitglieder zu wenden. Die schriftliche Empfehlung eines Verlages oder einer Literaturzeitschrift ist für die Bewerbung zwingend erforderlich.
  • Die Adressenliste der Jury unter dem Vorsitz von Burkhard Spinnen findet sich auch unter »News« auf der Bachmann-Preis-Homepage. Da die Veranstaltung dem Muster eines geladenen Wettbewerbs folgt, ist eine Bewerbung im üblichen Sinne nicht möglich.
  • Der Ingeborg-Bachmann-Preis 2012 ist mit 25.000 Euro dotiert und wird von der Landeshauptstadt Klagenfurt gestiftet. Zusätzlich werden vier weitere Preise vergeben.
  • 3sat überträgt alle Lesungen und Diskussionen sowie die Preisverleihung live.

Literaturkurs:
Von 1. bis 4. Juli 2012 findet im Klagenfurter Musil-Haus der 16. Klagenfurter Literaturkurs für Autorinnen und Autoren unter 35 Jahren statt. Interessierte melden sich bei Dr. Heimo Strempfl, Musilmuseum, Bahnhofstraße 50, 9020 Klagenfurt. Die detaillierte Ausschreibung liegt diesem Schreiben bei und findet sich im Internet auf der Homepage des Musilmuseums.

Kontakt: [Link]

Holzgassen-Fest in Siegburg

DruckenDrucken
Datum: 
Sonntag, 1. Juli 2012
Zeit: 
12:00
Ort: 
Holzgasse, D-53721 Siegburg

Radeln, Töpfern, Shoppen und Genießen.
Das autofreie Siegtal, der wohl bekannteste Töpfermarkt des Rheinlandes und das Holzgassenfest locken viele Einheimische und Besucher in die Innenstadt.

Am ersten Juli-Wochenende finden wieder drei attraktive Veranstaltungen in Siegburg statt. Der Siegburger Keramikmarkt lockt von 10 bis 18 Uhr mit hochwertiger Keramik. Rund hundert Töpfermeister aus dem In- und Ausland präsentieren moderne, zeitlose und antik gehaltene Töpferkunst. Für interessierte Besucher findet um 14 Uhr eine Stadtführung mit Spaziergang zur Abtei statt sowie um 16 Uhr eine Museumsführung. Während die Eltern über den Markt stöbern, können sich die Kinder von 11 bis 17 Uhr an einem Stand vor dem Museum selbst als Töpfer versuchen. Parallel zum Keramikmarkt dürfen sich unmotorisierte Verkehrsteilnehmer beim jährlich stattfindenden »Siegtal Pur« auf 120 km ungetrübten Fahrspaß freuen. Dann ist zwischen 9 und 18 Uhr jede Menge Platz zum Radeln, Skaten und Wandern. Ab 12 Uhr startet das Holzgassen-Fest – ein Spaß für die ganze Familie. Viele tolle Attraktionen wie Hufeisenwerfen, Kinderschminken und eine Oldtimerausstellung sorgen bei »Groß und Klein« für gute Laune. Der Fassanstich wird traditionell von Bürgermeister Franz Huhn durchgeführt.

Auch das R²-Team wird mit einem (ersten) kleinen Stand vor dem Laden (Holzgasse 45) vertreten sein und sich sichtbar machen. Kommen Sie uns besuchen, wir freuen uns!

CD-Premiere: Michael Donhauser liest seinen Roman "Livia oder Die Reise"

DruckenDrucken
Datum: 
Donnerstag, 21. Juni 2012
Ort: 
Buchhandlung & Galerie Böttger / Maximilianstraße 44 / D-53111 Bonn

 

Erscheinungstermin des 1. Hörbuchs in der Hörbuchreihe der Buchhandlung Böttger: »Livia oder Die Reise« - Michael Donhauser liest seinen Roman. Mitschnitt der Lesung vom 26./27. August 2011.

8:20 Stunden Gesamtspielzeit, mp3-CD, 1. Auflage, (75 Exemplare) nummeriert und von Michael Donhauser signiert, 29,90 €.

Buchhandlung & Galerie Böttger, [Link]

27. Bücherbummel auf der KÖ

DruckenDrucken
Datum: 
Donnerstag, 14. Juni 2012 bis Sonntag, 17. Juni 2012
Ort: 
KÖ-Graben, D-40212 Düsseldorf

Bereits zum 27. Mal  präsentieren sich in diesem Jahr beim Bücherbummel auf der KÖ über 100 Buchhandlungen, Antiquariate, Verlage, kulturelle Institute und Institutionen entlang des KÖ-Grabens. Bis zu 400.000 Besucher erleben vom 14. bis 17. Juni das vielfältige Angebot an Büchern, die zahlreichen Aktionen an den Ständen sowie das bunte Unterhaltungsprogramm auf den Bühnen. Auch die Veranstaltungen im Lesezelt, dem Forum für junge und regionale Autoren, sowie dem Kinder-Lesezelt locken zahlreiche Besucher auf Düsseldorfs Prachtmeile.

Der Bücherbummel auf der KÖ ist das Herzstück der zweiwöchigen Veranstaltungsreihe »Düsseldorfer Literaturtage« (14. bis 24. Juni 2012), die im letzten Jahr erfolgreich gestartet ist und 2012 vom 14. bis 24. Juni stattfindet. Im Rahmen der »Düsseldorfer Literaturtage« präsentieren die Initiatoren, das Literaturbüro NRW, das Heinrich-Heine-Institut, das Kulturzentrum zakk und der Düsseldorfer Buchhandel - Bücherbummel auf der KÖ eine Vielfalt an literarischen Veranstaltungen – mit internationalen, nationalen und regionalen Autoren und Künstlern, an unterschiedlichen Orten der Stadt und (fast) rund um die Uhr. Mit über einhundert Programmpunkten setzen die Düsseldorfer Literaturtage und der Bücherbummel auf der KÖ literarisch einen deutlichen Akzent im Düsseldorfer Kulturkalender.

 

Internetpräsenz, [Link]

Mitglied der Fachgruppe Verbreitender Buchhandel

DruckenDrucken
Datum: 
Mittwoch, 2. Mai 2012

Die Bernstein-Verlagsbuchhandlung, Gebrüder Remmel [] erhält mit Schreiben vom 02.05.2012 ihre Verkehrsnummer im Börsenverein des Deutschen Buchhandels: 30556.

Gründung der Buchhandlung in Siegburg

DruckenDrucken
Datum: 
Samstag, 10. März 2012
Ort: 
Siegburg

Morgens, gegen 10.00 Uhr wird in Siegburg der Gesellschaftsvertrag durch die Zwillingsbrüder Andreas & Paul Remmel unterzeichnet.